lag-in-nrw

 

 

 

 

Vernetzungstreffen

 

FORTBILDUNG FÜR DIE MÄDCHEN*ARBEIT

Vernetzungstreffen

 

Vernetzungstreffen »Rechte Mädchen* in der (Offenen) Kinder- und Jugendarbeit«

 

27. August 2020 in Wuppertal | 10.00 – 16.00 Uhr

 

Wir laden euch herzlich zu unserem ersten Vernetzungstreffen zum Thema „Rechte Mädchen* in der (Offenen) Kinder- und Jugendarbeit“ ein. An diesem Tag möchten wir uns diesem nach wir vor oft tabuisierten Thema nähern und uns mit euch über eure Praxis und Erfahrungen austauschen. Wir haben Julia Haas eingeladen, die inhaltlich in das Thema einführen wird und mit der wir uns gemeinsam geschlechterreflektierte Perspektiven auf rechte Ideologien anschauen werden. Die zivilgesellschaftliche Ausstiegs- und Distanzierungsberatungsstelle NinA NRW wird ansprechbar sein, um sich über die konkrete pädagogische Arbeit mit rechtsaffinen Jugendlichen auszutauschen. Folgende Fragen könnten an diesem Tag Ausgangspunkt unserer Diskussionen sein: Wie können wir rechtsaffinen Mädchen*/Frauen* und Jugendlichen aus rechten Elternhäusern in unserer Einrichtung begegnen? Was brauchen wir um antifeministische Diskurse und Perspektiven zu erkennen? Welche Geschlechterbilder des Rechtspopulismus finden sich auch in unserer Einrichtung und sind anschlussfähig für die Jugendlichen?

 

Vorgeschlagene Tagesordnung:

 

Auf Wunsch können Empowerment- und Critical Whiteness-Räume von den geschäftsführenden Fachreferentinnen der LAG Mädchen*arbeit angeboten werden.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Euch!

 

Moderation: Meltem Büyükmavi ist als Referentin bei IDA-NRW tätig. Sie betreut das Netzwerk zur Beratung von Eltern und anderen Bezugspersonen rechtsextrem orientierter Jugendlicher und ist für die Herausgabe der Vierteljahreszeitschrift „Überblick“ verantwortlich.

 

Referentin:
Julia Haas ist Soziologin und arbeitet wissenschaftlich und in der politischen Bildungsarbeit zu Frauen* in der extremen Rechten und Antifeminismus. Seit 2019 ist sie bei der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in NRW tätig.

Leona Inhülsen ist Erziehungswissenschaftlerin. Sie war unter anderem in der geschlechterreflektierten Jugendarbeit tätig und arbeitet seit 2018 als Ausstiegsberaterin für Menschen aus extrem rechten Strukturen bei NinA NRW.

 

Teilnahme:
Auf Grund der aktuellen Situation und abhängig von dem Erlass der Landesregierung NRW im Rahmen der Coronaschutzverordnung können wir erst Anfang August einschätzen, ob die Veranstaltung als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann. Wir geben hierzu mit Eingang der Anmeldung eine Rückmeldung.

Anmeldeschluss: 14. August 2020

 

> Flyer pdf

 

 


 


 

Information:

Landesarbeitsgemeinschaft Mädchen*arbeit in NRW e.V.

Robertstr. 5a, 42107 Wuppertal

fon 0202.759 50 46

lag@maedchenarbeit-nrw.de

www.maedchenarbeit-nrw.de

Titel
StartseiteÜber unsAngeboteTermine und InfosMädchenarbeit NRWTheorie und PraxisBetrifft MädchenLinks
ImpressumKontaktSitemap
Termine und Infos

Termine:

MethodenWorkshop

QualifizierungsWorkshop

Vernetzung

Mädchen* nach Flucht

 

Vergangene Termine

Datenschutz